Immortelle – Helichrysum

Dieser Post ist auch verfügbar in: English (Englisch)

Die zarten Blütendüfte dieses kostbaren und seltenen Öls kennen innerhalb der Aromatherapie nichts Vergleichbares. Die Immortelle ist hervorragend zur Blutreinigung geeignet. Sie ist ohne Zweifel das stärkste bislang entdeckte natürliche Mittel gegen Stauungen, besonders bei Stauungen des Bluts (z.B. Hämatome und Thrombosen).

Lassen Sie uns einige seiner Eigenschaften betrachten:

Die Immortelle:

  • ist ein kraftvoller Helfer bei Stauungen von Leber und Milz
  • fördert die arterielle Blutzirkulation
  • hilft gegen bestimmte bakterielle Infektionen
  • Unterstützt bei Arthritis, Polyarthritis und Rheumatismus
  • ist ein ausgezeichneter Hautreiniger mit zusätzlichen regenerativen und wundheilenden Eigenschaften
  • ist seit langem bekannt für ihre herausragende Fähigkeit, entzündungsfördernde Enzyme zu hemmen. Außerdem wirkt sie als freier Radikalenfänger
  • ist häufig das Mittel der ersten Wahl bei Ekzemen, Akne, Abszessen, Verbrennungen und Schnittwunden

Einige botanische Grundlagen

Der Name „Helichrysum“ enstammt der griechischen Sprache und bedeutet so viel wie „Gold der Sonne“, was sich auf das leuchtende und farbenfrohe Strahlen ihrer kleinen knopfartigen Blüten bezieht, die von gelb bis rot ausfallen können, nie jedoch blau. Helichrysum bezeichnet eine Pflanzengattung die mehr als 600 Arten umfasst und geographisch in Eurasien, Afrika, Madagaskar und Australien vorkommt. Die botanische Klassifizierung der Gattung ist groß und komplex und immer noch das Objekt mancher Kontroversen. Sie gehört zur Familie der Sonnenblumen („Asteraceae“). Ihr wichtigster und bekanntester Vertreter ist „Helichrysum italicum“, gewöhnlich bekannt unter dem Namen „Immortelle“ oder „Strohblume“. Sie kommt natürlich im Mittelmeerraum vor und ist weit verbreitet in Ländern wie Italien, Spanien, Frankreich und den Ländern Nordafrikas.

Ein großer Wirkungsbereich durch eine komplexe Biochemie

Der hohe Gehalt der Immortelle an speziellen Verbindungen, die „beta-dione“ oder „italidione“ genannt werden (di-Ketone), und die in der Natur nur selten vorkommen, wird mit einigen ihrer speziellen Heilfähigkeiten in Verbindung gebracht, sowohl physikalisch wie spirituell. Das Öl kommt auch oft gegen Depressionen, Lethargie, nervöse Erschöpfung und stressbedingte Funktionsstörungen zum Einsatz. Die Anwesenheit insbesondere der Di-Ketone verleiht der Immortelle ihre regenerierenden und verjüngenden Eigenschaften für die Haut und bewirkt eine beschleunigte Wundheilung.

Die Muskel relaxierenden und krampflösenden Eigenschaften des Neryl-Acetats in der Immortelle kommen der Behandlung von Sportverletzungen wie steifen Gelenken, Nackenschmerzen und jeglicher Art schmerzender Muskelverspannungen zugute. Mit den biochemischen Wirkungen einer anderen Verbindung, Curcumin genannt, vermag die Immortelle antiseptisch zu wirken und ist in der Lage, Entzündungen sogar besser zu hemmen als die Deutsche Kamille, mit der sie mitunter in Heilmischungen kombiniert wird. Darüber hinaus wird die Pflanze als Anti-Gerinnungs- Mittel zur medizinischen Behandlung hoher Cholesterolspiegel über ihre blutverdünnenden Eigenschaften verwendet. Als Anti-Oxidant hilft sie, freie Radikale einzufangen, die Leber zu entgiften und Metalle aus dem Körper auszuleiten. Sie kann das Immunsystem anregen und wirkt bei Verdauungsstörungen gegen Magenkrämpfe durch ihre gallenfördernden Eigenschaften.

Ein erstaunlicher Schützer der Haut, Regenerierer und Narbenheiler

„Im Januar 2013 bin ich gestürzt, und dabei ist meine ganze Oberlippe in zwei Teile aufgeplatzt. Ich weigerte mich, sie nähen zu lassen und benutzte stattdessen Manuka-Honig, um die Wunde zu schließen. Die Wunde heilte sehr gut ab, hinterließ allerdings einen großen, dicken Pickel mit einer weißen narbenähnlichen Spitze auf meiner Lippe. Also verwendete ich drei Monate lang zwei Mal täglich Immortellenöl – das Narbengewebe ist um 90% vermindert! Fantastisch!“

Marian Dombroski

„Wegen meiner uneinheitlichen und sehr empfindlichen Haut ist es sehr schwer ein für mich, ein geeignetes Produkt zu finden. Glücklicherweise habe ich Immortellen-Hydrolat entdeckt! Es hat mein Leben verändert! Schon nach 15 Tagen Anwendung ist meine Haut weniger empfindlich geworden, und meine Durchblutung hat sich verbessert (auch unter den Augen, dadurch habe ich weniger dunkle Ringe unter den Augen). Sogar meine Kosmetikerin war beeindruckt! Ich kann dieses Blütenwasser nur sehr empfehlen!“

Laura

„Ich habe meine Hand an einem Pfannendeckel verbrannt (bis zu Verbrennungen dritten Grades). Immortelle hat sehr gut geholfen. Sobald die Blase platzte und die Haut trocknete, verwendete ich befeuchtende Wundsalbe. 15 Tage später war die Wunde geheilt und ich hatte keinerlei sichtbare Narbe. Seitdem nehme ich immer ein Töpfchen Salbe mit mir.“

Pascale

Der beste Helfer bei Blutergüssen

„Vorletzte Nacht bin ich mitten in der Nacht aufgestanden und habe etwas Tinktur auf eine Hautirritation gegeben, die mich störte. Ich blieb mit dem Bein am Waschbecken im Bad hängen, verlor das Gleichgewicht und schlug mit meinem Schienbein sehr heftig an der Ecke des Waschbeckens auf. Binnen einer Minute hatte ich einen Bluterguß und einen Knoten größer als ein überdimensionaler Golfball seitlich am Schienbein. (Ich kann mich nicht erinnern, jemals einen derartig großen Knoten durch eine Verletzung davon getragen zu haben). Ich erinnerte mich, dass Immortelle als erste Wahl bei Blutergüssen in Frage kommt, und dass ich gerade eine Flasche davon erhalten hatte. Daher nahm ich das Fläschchen und gab etwas auf den Knoten. Binnen 10 Minuten war der Knoten kleiner geworden und das Pochen wurde weniger. Ich ging wieder ins Bett, und am nächsten Tag war der Knoten viel kleiner geworden, ich hatte weniger Schmerzen und überhaupt keinen Bluterguß mehr!!
Ich habe Immortelle die letzten 2 Tage weiter appliziert und jeden Tag wurde es besser. Ich bin dermaßen überwältigt und muß das einfach jedem über die Immortelle mitteilen!!“

Lösung eines Gehörproblems

„Eine Freundin beschreibt einen wundervollen Erfolg mit Immortelle und Majoran 3 mal pro Woche. Ein andauerndes Pfeifen hat sie 2 Jahre lang geplagt. Während der 2-3 Wochen Behandlung hat das Pfeifen von 10 auf etwa 3 oder 4 abgenommen. Es ist NICHT MEHR permanent vorhanden! Nochmals Danke!“

Lauren

„Wir waren auf einer Party und mein Vater berichtete von den Ölen und von allem, was sie in der letzten Zeit für ihn bewirkt hatten. Einer der Teilnehmer, eine Frau, kam zu mir und fragte mich danach. Wir verabredeten uns zu einem Treffen, das gestern stattfand. Wir besprachen alle Öle, die wir liefern können und dann die aus dem PAT Programm. Sie war begeistert, dass ich Immortelle dabei hatte. Sie beklagt sich seit ihrer Kindheit über fast permanente Ohrentzündung, verbunden mit sehr viel Narbengewebe. Wir nahmen Immortelle, und innerhalb weniger Sekunden war sie derartig AUFGEREGT, dass sie SEHR VIEL DEUTLICHER hören konnte! Sie meinte dass, sie auch besser sehen würde. Sie hat sich so lange auf das genaue Hören konzentrieren müssen, dass sie mittlerweile schielt und sogar die Augen fest zusammen kneift. Jetzt kann sie klar hören und braucht nicht mehr den einen Sinn einzuschränken, um den anderen zu verbessern!“

Eine Notfallmedizin

Eine Dame nahm an einem zweiwöchigen Aromatherapie-Seminar in Peru in der Nähe von Machu Pichu teil. Zwei Tage vor Ende des Seminars trat sie an einer Stufe zum Vortragssaal fehl und fiel auf die steinerne Treppe zum Speisesaal. Ich hörte einen lauten Schrei und eilte mit zwei Ärztinnen aus Kolumbien hinzu, die auch an dem Seminar teilnahmen. Wir sahen die Dame liegen und in schrecklichen Schmerzen schreien. Ich bat einen Kursteilnehmer, schnell Jasmin Sambac und Immortellenöl aus dem Vortragssaal zu holen. Das Jasminöl direkt aus der kleinen Flasche unter ihre Nase gehalten, wandelte sich ihr Schreien in ein Lächeln, dann in ein Lachen – die Ärztinnen konnten es nicht glauben! Dann rieb ich 10-15 Tropfen Immortellenöl sanft um ihre Knöchel, wo die Verletzung war. Eine der Ärtztinnen, die eine Chirurgin war, sagte, sie hätte drei Knochen gebrochen… Nach einigen Minuten war der schreckliche Schmerz fast verschwunden. Die Dame wurde in ein Krankenhaus nach Cuzco gebracht, und von den behandelnden Notfallärzten dort hörten wir am nächsten Tag, dass sie in erstaunlich guter Verfassung sei und dass das Immortellenöl, das wir ihr gegeben hatten, an der Verletzung Wunder gewirkt habe. Sie waren tief beeindruckt. (Frühjahr 2012)

Ein fantastischer Verbündeter gegen emotionalen Stress

Auf der psychologischen Ebene stimuliert die Immortelle die rechte Hirnhälfte und fördert so die Intuition und Kreativität, trägt zu Entspannung bei und fördert Heilungsprozesse von tief sitzendem emotionalen Stress wie Ärger und Groll. Daher ist sie eine fantastische Hilfe für Menschen, die unter einer posttraumatischen Belastungsstörung leiden (PTSD, Post Traumatic Stress Disorder), wie in der folgenden Aussage bestätigt wird:

„Ich möchte Ihnen meinen unendlichen Dank ausdrücken. Erinnern Sie sich noch an die vielen Gespräche, die wir über Posttraumatische Belastungsstörungen (PTSD) und die Immortelle führten? Eine der Nachteile, psychisch sensitiv zu sein und PTSD zu haben, ist es, dass es keines Einflusses eines Ereignisses aus der physischen Welt bedarf, um bei mir einen PTSD-Vorfall hervorzurufen. Alleine schon von gewalttätigen Gedanken umgeben zu sein oder von Gegenständen, die von jemandem berührt wurden, während dieser gewalttätige Gedanken hatte, kann bei mir diese Auswirkungen haben. Letzte Woche erlebte ich einen solchen Vorfall, und der war heftig. Er dauerte Tage und nahm kontinuierlich an Stärke zu. Obwohl ich meiner selbst bewusst genug war, meine Gedanken zu kontrollieren, gelang es mir nicht, überhaupt nicht! Schließlich, Tage nach besagtem Vorfall, entsann ich mich unseres Gesprächs und entschied mich, schweres Geschütz aufzufahren: Immortelle-Öl verdunsten zu lassen. Es geriet perfekt. Innerhalb der nächsten halben Stunde konnte ich spüren, wie tagelang aufgebauter Stress mit jedem (extrem tiefen) Atemzug aus meinem Körper strömte. Der Effekt war unglaublich tief greifend. Bald danach gelang es mir, meine spirituelle Sichtweise zurück zu gewinnen, die Wahrheit über die Quelle meines Stresses zu realisieren und mich wieder mit der Quelle meines Selbst zu verbinden. Die ganze Erneuerung dauerte etwa 45 Minuten, mit fortlaufenden, zunehmenden Verbesserungen. Wirklich sehr wundervoll …“

Cynthia

Wahrhaftig, eine Pflanze mit derartig vielen Vorzügen kann eine Wunder wirkende Pflanze genannt werden! Die Immortelle in Gestalt ihrer wunderbaren fluidalen Natur von hoher vibrierender Energie kann als die „Super-Flüssigkeit“ betrachtet werden in ihrer Eigenschaft als Erlöser von physischen wie auch psycho-spirituellen Blockaden oder alten „Narben“, die den Fluss unserer subtilen Selbstheilungsenergien blockieren. Ein Zauberstab für Körper und Seele – heilender Balsam für die Verletzungen aus vielen offenen oder versteckten Wunden.

Bild: Patrick Schäuffele

Kommentar verfassen