Jasmin, das lieblich schöne, entspannende Jasmin!

Dieser Post ist auch verfügbar in: English (Englisch)

Allein das Wort Jasmin ruft ein warmes, exotisches und geheimnisvolles Gefühl hervor. Und wenn man sein Aroma erlebt, sei es durch den Wind, der es an einem warmen mediterranen Abend herüber weht, oder wenn man seinen intensiven Duft direkt aus einer Flasche riecht, so versetzt er uns in Bruchteilen von Sekunden an einen Ort des Entzückens, der angenehm und entspannend, ja sogar euphorisch ist.

Jasmin hat etwas unendlich sanftes, beruhigendes und befreiendes. Vielleicht befriedigt seine auflockernde, entspannende Energie gleichermaßen Geist, Herz und unser Bedürfnis nach physischem Wohlgefühl. In gewisser Weise erhebt er uns in der Freude des Moments über die Zeit.

Nicht verwunderlich ist es, dass sein Duft in so vielen Parfums geschätzt wird. Therapeutisch empfiehlt sich die lieblich euphorisierende Eigenschaft von Jasmin in psychologischen und emotionalen Stimmungslagen. Er beruhigt die Nerven, entspannt den Geist und löst mentale Anspannung und Angst auf. Aufgrund seiner aphrodisierenden Eigenschaften wird er als sexuelles Anregungsmittel und bei Minderwertigkeitsgefühlen verwendet. Benutzen Sie ihn in Massage-Mischungen oder zur direkten Inhalation.

Mischungen: Jasmin lässt sich wunderbar mit Sandelholz, Patchouli, Rosen-Geranie und Zitrus-Ölen mischen.

Herstellung von Jasmine Sambac

Jasmin wird fast immer extrahiert, nicht destilliert, und ergibt eher ein Absolue als eine Essenz. Die Pflanze aus der Familie der Oliven, wächst bis zu 10 Metern hoch.

Pflanzenteil: Blüten
Biochemische Zusammensetzung: über 100 Bestandteile, u.a. Linalol, Benzylalkohol, Methyl Jamonate, Indol, Geraniol, Eugenol, Phenylacetic Acid, Benzyl Acetat.
Ursprung: Ägypten, Marokko, Indien, China

Auszüge aus Malte Hozzels Essay über Jasmine Sambac

Das wiedererlangte Paradies für Augenblicke der Glückseligkeit. Die „Königin der Nacht“, wie die Inder die schneeweißen Blütensterne des Jasmin nennen, trägt in ihrem überwältigend reichen Blütenduft uralte Erinnerungen an himmlische Welten. Jasmin gehört zu den wesentlichen Rettungsölen und kann außerordentlich hilfreich bei plötzlichem Schock sein. Er muntert auf und euphorisiert, wirkt Depression und Angst entgegen und schenkt spirituelle Erhebung.
Es gibt mehr als 200 Arten von Jasmin: am gebräuchlichsten sind der gemeine Jasmin (jasminium officinale), der königliche oder Italienische Jasmin (jasminum grandiflorum) und der Arabische Jasmin (jasminum sambac).

1000 kg Blumen (8 Millionen Blüten) ergeben normalerweise weniger als 1 kg des Absolutes. Jasmin öffnet seine Blüten nur nach Sonnenuntergang, weshalb man seine Blüten vorzugsweise in der Dämmerung pflückt, wenn die kleinen Blütenblätter fest geschlossen sind und ihren Duft nicht unnütz verströmen. Nach der Ernte werden die Blüten auf ein Baumwolltuch gestreut, das mehrere Tage lang in Olivenöl eingeweicht wird, ein Vorgang, durch den die biologische flüssige Extrahierung die Schaffung des „Concretes“ ermöglicht, das sodann mithilfe von Alkohol zum kostbaren Jasmine-Absolue reduziert wird.

Das Öl wirkt vor allem „durch die Nase“ und kann in kleinen Mengen anderen therapeutischen Mischungen hinzugefügt werden. Jasmin hat ein feines, kraftvoll engelhaftes Wesen, welches das Blut beruhigt, das Lymphsystem stärkt, Fieber lindert und die weiblichen Organe stärkt. Es gleicht Hormone aus und beseitigt Probleme mit der Gebärmutter. Auf die Brust aufgetragen hilft er gegen Schleimhautentzündung und Husten. Er ist ein großartiger Zusatz zur persönlichen Hautpflege, insbesondere bei trockener, fettiger, gereizter und empfindlicher Haut. Sein äußerst lieblicher Blütenduft verweist auf seine Fähigkeit, ein aufgebrachtes Temperament abzukühlen und Zorn und Verärgerung auszugleichen.

Jasmin ist eine wesentliche Hilfe bei chronischer Depression, vor allem wenn diese durch nervöse Erschöpfung oder Stress hervorgerufen wurde. Seine euphorisierende Energie weckt Optimismus und Vertrauen und bereichert seine viel gelobten aphrodisierenden Eigenschaften. Sie verbessert Kreativität und Freude und entspannt unsere Emotionen. Spirituell gesehen erfüllt er das Herz mit Freundlichkeit und Mitgefühl und versöhnt den Geist mit Schicksalsschlägen und Not. Jasmin ist wirklich ein Heilmittel des höheren Geistes, der zum Leben, zum Lachen und zum Lieben einlädt.

Unsere Auswahl an Jasmin:

Jasmin Absolut aus Ägypten, biologisch, Jasminium grandiflorum– sanft, warm, abgerundet, feminin, üppig, mit einem interessanten fruchtigen Vanilleduft, der dennoch blumig bleibt.

Jasmin Absolut aus Indien, Jasminium grandiflorum – einfach, leicht, direkt, reine Eleganz.

Jasmin Sambac Absolut, Jasminium Sambac– erdend und erdig, warm, rauchig, beruhigend, durchdringend, geheimnisvoll.

Kommentar verfassen